gruene.at
Navigation:
am 7. September

Das neue Gemeindeamt Großgmain Visionärer Zukunftsbau zu niedrigen Gemeindekosten möglich

Die Grünen Großgmain - Aktuell gibt es Vorgespräche zum Neubau des Großgmainer Gemeindeamts. Wir Grüne, TÖV-Großgmain, werden in der nächsten Gemeindevertretungssitzung einen Antrag einbringen, das neue Gemeindeamt als visionären Zukunftsbau nach dem klimaaktiv Gebäudestandard Gold zu bauen – und das zu niedrigen Gemeindekosten.

Mehr als ein Drittel der gesamten Treibhausgasemissionen in Österreich entstehen durch die Herstellung von Baustoffen, das Heizen, die Instandhaltung und letztendlich auch den Abbruch von Gebäuden. Ressourcenschonende Maßnahmen im Gebäudebau sind also ein Schlüsselbereich zur Erreichung der Klimaziele. 

Aufgrund der hohen Potentiale zur Energie- und CO2 -Einsparung konnten im Gebäudebereich seit 1990 so viele Treibhausgase wie in keinem anderen Bereich eingespart werden. Und auch heute noch werden der Bau- und Immobilienwirtschaft, neben der Mobilität, die höchsten Einsparungspotentiale zugerechnet. Wollen wir diesen Weg weitergehen, müssen Neubauten künftig einen CO2-neutralen Betrieb gewährleisten. 

Der Gebäudestandard von klimaaktiv stellt Anforderungen an die Energieeffizienz und gibt klare Grenzwerte beim Heizwärmebedarf, für CO2-Emissionen und Primärenergiebedarf vor. Daher werden wir Grüne, TÖV-Großgmain, in der nächsten Gemeindevertretungssitzung fordern, das neue Gemeindeamt Großgmain als visionären Zukunftsbau nach diesem Standard zu planen und zu bauen.

Neben den Vorteilen für unsere Umwelt und unsere Nachkommen bringt ein Bau nach klimaaktiv Gebäudestandard auch finanzielle Vorteile für unsere Gemeinde. Der Bund gewährt mit dem Inkrafttreten des neuen Kommunalinvestitionsgesetztes 2020 für gemeindeeigene Neubauten einen Zweckzuschuss von 50% des gesamten Investitionsvolumens, wenn mindestens nach klimaaktiv-Gebäudestandard Silber gebaut wurde. Eine Chance die wir, als sparsame und effiziente Gemeinde, unbedingt nutzen sollten.

Seit Einführung wurden bereits 900 Gebäude in Österreich nach diesen Kriterien errichtet. Bald werden in Österreich 1000 klimaaktiv-Gebäude stehen.

Das neue Gemeindeamt Großgmain könnte eines dieser Vorzeigeprojekte sein.