gruene.at
Navigation:
am 12. September

Großgmain: Wasserverschmutzung

Die Grünen Großgmain - Ein Projekt, das die Gemeinde schon seit langem beschäftigt, ist der Ausbau und die Sanierung des Abwassersystems.

Man hat sich in der Vergangenheit dafür entschieden, das bestehende Mischwassersystem (Abwasser und Oberflächenwasser) beizubehalten und in die Kläranlage Bayerisch Gmain einzuleiten. Um das Mischwassersystem zu entlasten, wurde es nötig zusätzliche Retentionsbecken zu bauen. Diese Rückhaltebecken sollen bei starkem Niederschlag ein Überlaufen des Mischwassersystems über Notüberläufe in den Mesnerbach und Weißbach verhindern.

Doch genau das scheint nicht zu funktionieren. Wir wurden von Bürgern auf eine eklatante Verschmutzung des Weißbaches nach starkem Niederschlag aufmerksam gemacht. Es wurden Plastikteile, Abfälle und Fäkalien in den Weißbach gespült. Auch wurde aufgezeigt, dass während extremer Trockenperioden der
Weißbach, als Vorfluter für die Rückführung der geklärten Wässer aus der Kläranlage, eine zu geringe Wassermenge führt. Diese Umstände werfen für uns viele Fragen auf, die wir ehestmöglich in der Gemeindevertretung thematisieren werden.

Ist die Kläranlage noch richtig dimensioniert? Entstehen durch die Abwässer, die aus der Hinterreit (Trennsystem, Oberflächenwasser und Abwasser bereits getrennt) in das Mischwassersystem gepumpt werden, zusätzliche Belastungen?​