gruene.at
Navigation:
am 7. November 2017

Oberndorf: 200 Jahre Fahrrad

Die Grünen Oberndorf - Vor 200 Jahren begann der Siegeszug des Fahrrades: Zuerst als Laufmaschine, entwickelt von Karl Freiherr von Drais. Die Draisine, das heutige Laufrad war geboren, mit viel Holz- und wenig Eisenbestandteilen. Bald danach aber entstand bereits die heutige Form des Fahrrades.

Und heute erleben wir geradezu ein Hoch des Fahrradfahrens – über das Laufrad der Kleinkinder, das Alltagsrad für die tägliche Arbeit, das Rennrad für die Freizeit bis zum mit Elektromotor unterstützten Fahrrad für die ältere Generation. Eine gesunde und umweltfreundliche Mobilität!

Kostenloser Fahrrad-Check


Am 8. Juni 2017 fand der „kostenlose Fahrradcheck“ der Gemeinde statt. Zwei Mitarbeiter der Firma Radwerk in Eugendorf kontrollierten, zogen Bremsseile nach und reparierten kleine Mängel. Bei regem Interesse der Oberndorfer Bevölkerung wurden in drei Stunden etwa 25 Fahrräder durchgecheckt.

Familienradtag


Erstmals seit 2014 wurde in Oberndorf – diesmal bestens organisiert von den Oberndorfer PfadfinderInnenn – wieder ein Familienradtag im nördlichen Flachgau durchgeführt. Trotz widriger Wetterbedingungen konnten viele RadfahrerInnen gewonnen werden, die einzelnen Stationen zu erradeln. Unterstützt von der Stadtgemeinde Oberndorf konnte damit ein schöner Beitrag zu „200 Jahre Fahrrad“ geleistet werden. Die Veranstaltung soll nun wieder jedes Jahr stattfinden.

Der PediBus – der Bus mit vielen Füßen 


Der Pedibus ist auch heuer wieder unterwegs. Auf zwei Routen werden elf Kinder der Vorschule und der ersten Klassen von geschulten Begleiterinnen und Begleitern sicher zur Schule gebracht. Er läuft vom 13. September bis zum 8. November 2017. Der Fußgängerbus ist gesund, hilft der Umwelt und verringert den Stau von der Volksschule! Ein großes Danke an die Eltern, die mitmachen!

Fahr sicher Rad im Alter


Ebenfalls am 8. Juni fand die Aktion „Fahr Sicher Rad im Alter“ statt. Sechs Oberndorferinnen und Oberndorfer, darunter auch ein 93-jähriger Mitbürger, nahmen teil. Nach dem theroretischen Teil ging es unter Anleitung von zwei Experten zum Üben und anschließend in den Mischverkehr. Danke dem Klimabündnis für die Organisation.​​​

Wer radelt gewinnt


Auch heuer fand wieder die Aktion „Wer radelt gewinnt“ statt. Vom 1. Mai bis 31. August 2017 fuhren 182 Personen aus sieben Gemeinden im Flachgau Nord 80 000 km. Danke allen Mitwirkenden, sie haben sich und der Umwelt Gutes getan.

Mobilität beginnt im Kopf


Unsere Mobilität beginnt im Kopf, denn wir entscheiden, wie wir uns fortbewegen und welches Verkehrsmittel wir nutzen: gehen wir zu Fuß, fahren wir mit dem Fahrrad oder fahren
wir mit dem Auto. Unsere unterschiedliche Mobilität benötigt nicht nur Autoabstellplätze, wir brauchen auch breite Gehsteige und adäquate Radabstellplätze. Deshalb wünschen wir uns: Ausreichende, im Ort gut verteilte, funktionelle, moderne und sichtbare Radabstellplätze. Wir hoffen, dass sich in Oberndorf
wieder ein Fahrradgeschäft mit Reparaturwerkstätte ansiedelt. Bis es soweit ist, empfehlen wir gerne einen Betrieb in der Nachbargemeinde (Leobendorf): zweirad-wohlschlager.de​